.

.

4. August 2017

DIY: T-Shirt-Upcycling


Bin ja die perfekte unperfekte Hausfrau: Kann nicht kochen, nicht backen, nicht nähen. Aber ich kann meinen Sachen durch Abnehmen entwachsen und was Neues draus machen. Zufällig hab ich eine Anleitung auf Facebook gesehen, wie man - ohne Nähen - aus einem Shirt eine Kissenhülle machen kann. Cooooooooool. Gleich mal ausprobiert und ein billiges Teil, das mir jetzt zwei Nummern zu groß ist, hergenommen, unteren Saum und oberen Teil gerade weggeschnitten, in die Kanten Fransen geschnippelt und die Enden miteinander verknotet. Tadaaaaa - ein Kissen! (Viel Spaß übrigens beim Entknoten, wenn man das Teil dann waschen will *g*.)

Der Versuch eines Detailfotos....
(man kann nicht viel erkennen, aber ich schwöre, es ist süß!)


Das ist lustig. Könnte jetzt aus allen zu groß gewordenen Shirts lauter Kissenhüllen machen!

Aber ich reiß mich mal zusammen....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen