.

.

18. Mai 2017

Selbstliebe.


Mittlerweile glaube ich ja fest daran, dass Selbstliebe die Lösung für ALLES ist. Oder fast alles? Viel zu oft ist der innere Kritiker präsent. Nörgelt an mir rum, weist mich zurecht, stellt mich in Frage, schlimmstenfalls beschimpft er mich auf übelste Art und Weise. Hast Du ein Lieblingsstofftier? Dann stell Dir vor, Du lädst das alles stellvertretend dort ab: "Du lernst es wohl nie!!!" und all diese üblen Tiraden. "Oh nein", niemals würde ich meinen Tröstehund so belabern, der Arme! - Moment mal, aber mich selber schon? Puh, das geht ja mal GAR NICHT. Ich zolle einem Ikea-Produkt mehr Respekt als mir selbst? Ei-ei-ei.

Die Lösung? Radikal und sofort damit aufhören! Und wenn's gar nicht anders geht: Erzähl's dem Stofftier. Stattdessen viel mehr selber loben. Du hast Dir einen Tee gekocht? Gut gemacht, Du sorgst für Dich. Du hast Dir die Wimpern getuscht? Zauberhaft siehst Du aus. Du hast was vergeigt? Nicht so schlimm, Du darfst Dich trotzdem lieb haben, weil Du sicher versucht hast, Dein Bestes zu geben.

Es gibt in der Klopftechnik EFT ja diesen Grundsatz: "Auch wenn _______________ (<- hier einsetzen, was Dich belastet oder grad voll daneben läuft), liebe und akzeptiere ich mich." Und wenn es ganz übel läuft: "Auch wenn ich es nie schaffen werde __________________ (<- hier einsetzen, worum Du Dich bislang vergeblich und verzweifelt bemühst), versuche ich mich zu lieben und zu akzeptieren". Gib Dir selbst die Chance.

Was kann Dir noch passieren, was kann Dich erschüttern, wenn das Fundament stark ist?

"Mal angenommen, du würdest dich zu 100 Prozent lieben, wie du bist,
und dir treu zur Seite stehen – was würdest du sofort lassen,
und womit würdest du sofort beginnen?"
-Veit Lindau

Kommentare:

  1. Liebe Britta,

    Toll, dass Du wieder schreibst!!!
    Ich freue mich sehr über deinen Blog!!!!

    LG Jannaina

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das mit der Selbstliebe ist so eine Sache... Es funktioniert bei mir nur bedingt... LG Jeannette

    AntwortenLöschen